Yin und Yang

Die Monade, das sehr bekannte Symbol der chinesischen Medizin, symbolisiert die Beziehung zwischen Yin und Yang.

Das harmonische Gleichgewicht von Yin und Yang ist Voraussetzung für einen gesunden Körper und eine gesunde Seele!


Yin ist das Weibliche, das Haltende, das Langsame, die Ruhe, das Nährende und Kühlende.
Yang ist das Männliche, die Aktivität, die Bewegung, das Äußere und die Quelle der Wärme.
Yin ist demzufolge schwarz und unten, Yang ist weiß und oben.
Beide Teile gehen ineinander über und tragen den Keim des Anderen in sich. Das eine kann ohne das andere nicht existieren. Yin und Yang sind Gegensätze und sind voneinander abhängig. Yin und Yang sind unteilbar.
Ohne Licht kein Schatten!

“Ohne Schatten gibt es kein Licht, man muss auch die Nacht kennen lernen.”

(Albert Camus)